Kaffeefinder
Eignung
Stärke
Preiskategorie
Zertifizierung
Länder
Land auswählen...
Land auswählen...
Äthiopien
Australien
Brasilien
Ecuador
El Salvador
Guatemala
Hawaii
Indien
Indonesien
Jamaika
Kolumbien
Kolumbien
Kolumbien - Antioquia - Ciudad Bolivar
Mischung
Peru
Réunion
Ruanda
Thailand
Uganda
Service-Hotline
+49 6525 93111 zum Kontaktformular

Nicaragua Miraflor Cooperativa Arabica Kaffee ganze Bohne oder gemahlen Bio

Artikelnummer: 1408100-cfg
Lieferzeit: 2-3 Tage
Verfügbarkeit: auf Lager
ab 7,50 
ab 3,00 / 100g
ab 0,21  / Tasse
Leeren
Eignung:
Stärke:
medium
Nuancen:
Schokolade, Karamell, Orange
Würzig
Fruchtig
Beschreibung

Mittelkräftige Säure, mittlerer Körper, fein schokoladig , leicht nussig

Der Kooperativenverband Miraflor

Die Unión de Cooperativas Multisectoriales Héroes y Mártires de Miraflor ist ein Zusammenschluss 12 kleinerer Genossenschaften, die sich für ökologische Landwirtschaft einsetzen und ihre Produkte über den Fairen Handel verkaufen. Der Verband sitzt im Nordwesten Nicaraguas im Naturreservat Miraflor nahe der Stadt Esteli. Seit 1990 bauen die Kleinbauern der Region im Einklang mit der Natur Bio-Produkte an: Kaffee, Gemüse, Getreide und Grundnahrungsmittel für den Eigenbedarf. Umweltschutz, Gleichberechtigung und eine Zukunft für die nächste Generation sind die wichtigsten Themen für die Kooperative.

Das Naturreservat Miraflor und der Kaffee

Naturliebhaber kommen im Reservat Miraflor aus dem Staunen nicht mehr heraus. Allein mehr als 200 verschiedene Orchideenarten wachsen dort. An kaum einem anderen Ort der Welt ist die Vielfalt größer. Auch viele andere Pflanzen- und Tierarten sind in dem rund 250 km² großen Areal zu entdecken. Das Naturreservat erstreckt sich aufgrund der verschiedenen Höhenlagen über drei verschiedene Klimazonen. Eingebettet in diese Umgebung liegen auch die Parzellen der 15 Bäuerinnen und Bauern unserer Solawi. Sie bauen in Mischkulturen auf einer durchschnittlichen Höhe von 1250 Metern ausschließlich Bio-Kaffee an. Darunter finden sich Arabica-Varietäten wie Caturra, Típica, Catuaí und Pacamara.

Konzept Solidarische Landwirtschaft (Solawi)

Wenn Bäuerinnen und Bauern wegen schwieriger Wetterbedingungen oder Schädlingsbefall eine schlechte Ernte einbringen, fallen ihre Einnahmen geringer aus. Das Risiko liegt allein bei ihnen. Die Idee der Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) bildet einen Gegenentwurf: Die Bäuerinnen und Bauern schließen sich mit festen Abnehmern zusammen und verkaufen ihre Ernte nicht mehr am Ende des Jahres zu einem Kilogramm-Preis. Stattdessen erhalten sie regelmäßig Geld, das ihre Lebenshaltungskosten sowie die  Kaffeeproduktion finanziert. Im Gegenzug erhalten die Abnehmer dafür die komplette Kaffeeernte. Die Produzenten können also mit festen Einnahmen rechnen – und liefern den Abnehmern je nach Erntejahr mal etwas mehr und mal etwas weniger Kaffee.

Produzentenfamilien: Francisco Gutierrez, Marivel Gonzalez, Bertilda Vilchez, Reyna Luz Alanis, Virginia Gutierrez, Favian Vilchez, Santos Ismael Hernandez, Matilde Mendoza, Gustavo Galeano, Maria Moreno, Clara Imelda Gutierrez, Edwin Gonzalez, Harving Hernandez, Luis Manuel Rojas, Jose Ventura Mendoza

2 Stunden oder ca. 100 km nordwestlich von Nicaraguas Hauptstadt Managua liegt Miraflor, im Departamento Jinotega. Miraflor ist ein 206 Quadratkilometer großes Nationalreservat. Das Miraflor-Reservat wird genossenschaftlich verwaltet und fast vollständig von Verbänden kleiner Produzenten finanziert. Eine Genossenschaft von über einem Dutzend kleiner Bauernkooperativen engagiert sich in den Bereichen Gesundheit und Bildung in der Gemeinde, biologischen Landbau und Diversifizierung der Ernten und kooperativen biologischen Kaffeeproduktion. Neun Gemeinden bewirtschaften das Land im Reservat und der Kaffee wird in den hohen Bergen ab 1200 Metern angebaut, in einer Region, dessen klimatischen Bedingungen optimal zum Anbau für Kaffee ist. Durch den sorgfältigen Anbau und Aufbereitung ist das Ergebnis der von uns angestrebte delikate, gute Kaffee. Da die Bauern von Miraflor über eine eigene Aufbereitung / Mühle innerhalb der Region verfügen, können sie direkt nach der Ernte die traditionelle Entpulpung und Fermentation der Kaffeekirschen vor Ort durchführen. Das sit ganz wichtig für die Erhaltung der Qualität. Nach dem Trocknen erhalten die Pergaminos die für die Region typische gelb-goldenen Farbe (oreada). Im Anschluss bringen die Bauern den Kaffee dann nach Esteli, wo die Pergaminos geschält, sortiert, gesiebt und Exportfertig in die Säcke abgefüllt werden.  So geht der Kaffee dann auf die Reise zu den Partnerröstereien in Europa wo die Kaffees dann, entsprechend der gewünschten Rezeptur jeweils gerötet werden und so in der Tasse bei richtiger Zubereitung hoffentlich das wiedergegen können was in ihnen steckt: pure Natur – purer Genuss.

Ernte: 2020/2021
Land: Nicaragua
Departement: Nueva Segoiva / Jinotega
Höhe: 1.200 mtr – 1600 mtr
Genossenschaft: Miraflor Cooperativa / Solidarische Landwirtschaft
Stadt: Estelí
Varietät: Typica, Caturra, Catuai
Aufbereitung: Nassverfahren, terrassengetrocknet
Boden: Lehmböden
Direktimport in Kooperation

Mondo del Caffè – Fair Handeln!

Auf der Suche nach den besten Kaffeespezialitäten- und Raritäten der Welt sind wir auch außerhalb der Heimat für Sie unterwegs. Unsere einzigartigen Projektkaffees stammen unter anderem aus Indien, Brasilien, Kolumbien, El Salvador und Äthiopien. Aus diesen und anderen Ländern handeln wir unseren Rohkaffee ganz ohne Zwischenhändler und zahlen faire Preise an die Familien, die die Plantagen bewirtschaften (etwa das 2 – 3 fachen des aktuellen Weltmarktpreises). Das Ergebnis ist, dass die Familien vom Anbau des Kaffees leben können. Auch steigt insgesamt die Qualität da die Farmer in der Lage sind in die Struktur der Farmen zu investieren. So entstehen ganz besondere Kaffees mit Charakter und Hintergrund.

Mondo del Caffè – das besondere Kaffee Erlebnis!

Bereits seit 1999 rösten wir in unserer hauseigenen Rösterei ausgewählte Kaffees. Dort sorgen wir für beste Frische und Qualität – immer das Ziel vor Augen, Ihre Wünsche zu erfüllen. Mit erlesenen Kaffeesorten aus den verschiedensten Ländern der Welt, machen wir aus Ihrem Kaffeegenuss ein ganz besonderes Erlebnis. Dabei rösten wir ausschließlich hochwertigste Rohkaffees nach unserem bewährten Konzept: Bei niedriger Temperatur werden die noch grünen Kaffeebohnen im Trommelröster geröstet. So können sie während der Langzeitröstung ihre ganz individuellen Aromen frei entfalten – die beste Basis für Genusserlebnisse der besonderen Art.

Traditionell geröstet

Alle Kaffees bei Mondo del Caffè werden traditionell im Trömmelröstvefahren veredelt. Dieses Verfahren macht den Kaffee besonders aromatisch, magenfreundlich und bekömmlich. Wir rösten unsere Kaffees dabei mit maximal 220° etwa 18 – 22 Minuten. Gekühlt wird der Kaffee bei uns mit Luft und nicht mit Wasser. Für einen perfekten, intensiven und aromatischen Genuss!

Herkunft

Herkunft:

2 Stunden oder ca. 100 km nordwestlich von Nicaraguas Hauptstadt Managua liegt Miraflor, im Departamento Jinotega. Miraflor ist ein 206 Quadratkilometer großes Nationalreservat. Das Miraflor-Reservat wird genossenschaftlich verwaltet und fast vollständig von Verbänden kleiner Produzenten finanziert. Eine Genossenschaft von über einem Dutzend kleiner Bauernkooperativen engagiert sich in den Bereichen Gesundheit und Bildung in der Gemeinde, biologischen Landbau und Diversifizierung der Ernten und kooperativen biologischen Kaffeeproduktion. Neun Gemeinden bewirtschaften das Land im Reservat und der Kaffee wird in den hohen Bergen ab 1200 Metern angebaut, in einer Region, dessen klimatischen Bedingungen optimal zum Anbau für Kaffee ist. Durch den sorgfältigen Anbau und Aufbereitung ist das Ergebnis der von uns angestrebte delikate, gute Kaffee. Da die Bauern von Miraflor über eine eigene Aufbereitung / Mühle innerhalb der Region verfügen, können sie direkt nach der Ernte die traditionelle Entpulpung und Fermentation der Kaffeekirschen vor Ort durchführen. Das sit ganz wichtig für die Erhaltung der Qualität. Nach dem Trocknen erhalten die Pergaminos die für die Region typische gelb-goldenen Farbe (oreada). Im Anschluss bringen die Bauern den Kaffee dann nach Esteli, wo die Pergaminos geschält, sortiert, gesiebt und Exportfertig in die Säcke abgefüllt werden.  So geht der Kaffee dann auf die Reise zu den Partnerröstereien in Europa wo die Kaffees dann, entsprechend der gewünschten Rezeptur jeweils gerötet werden und so in der Tasse bei richtiger Zubereitung hoffentlich das wiedergegen können was in ihnen steckt: pure Natur – purer Genuss.

LMIV
  • Mikrobielle Eigenschaften: nicht vorhanden.
  • Hinweise zu Lagerung: Kühl (nicht im Kühlschrank lagern, so lang nicht in Vakuum o.ä. verpackt), Trocken, vor Luft und vor Licht geschützt
  • Haltbarkeit: ca. 12 Monate
Nährwertangaben: Röstkaffee ist nicht kennzeichnungspflichtig (EU-VO 1169/2011 Anhang V)
Allergene: Keine Allergene vorhanden (EU-VO 1169/2011 Anhang II)
Gentechnik: nicht vorhanden
Ochratoxin A: < 5 μg/kg (EG-VO 1881/2006 - Anhang - Abschnitt 2.2.4.
Stickstoff: nicht vorhanden
Sensible Verbraucher: Kinder und schwangere Frauen.