Kaffeefinder
Eignung
Stärke
Preiskategorie
Zertifizierung
Länder
Land auswählen...
Land auswählen...
Äthiopien
Australien
Brasilien
Ecuador
El Salvador
Guatemala
Hawaii
Indien
Indonesien
Jamaika
Kolumbien
Kolumbien
Kolumbien - Antioquia - Ciudad Bolivar
Mischung
Peru
Réunion
Ruanda
Thailand
Uganda
Service-Hotline
+49 6525 93111 zum Kontaktformular

Brasilien Fazenda Camocim Demeter und Bio zertifiziert – ganze Bohne oder gemahlen Demeter Kaffee, Bio Kaffee

Artikelnummer: 143615
Lieferzeit: 2-3 Tage
Verfügbarkeit: auf Lager
ab 8,50 
ab 3,40 / 100g
ab 0,24  / Tasse
Leeren
Eignung:
Stärke:
kräftig
Herkunft:
Brasilien
Nuancen:
dunkle Schokolade, Röstaromen, rote Beeren
Würzig
Fruchtig
Beschreibung

Brasilien Fazenda Camocim Demeter – Eine Farm mit traditionell gelebter Nachhaltigkeit.

„Exzellenz ist unser Rohstoff, Lebensqualität das Endprodukt“. (Henrique Sloper, ehemaliger Präsident von BSCA & Inhaber von Camocim)

Geschmacksprofil

Der Brasilien Fazenda Camocim Demeter Kaffee überzeugt durch sein komplexes Aroma und seinen ausgewogenen Geschmack. Mit Noten von Schokolade, Nüssen und einer feinen Süße bietet er ein vollmundiges und gleichzeitig harmonisches Geschmackserlebnis. Die sorgfältige Verarbeitung und die schonende Röstung tragen dazu bei, dass die feinen Aromen perfekt zur Geltung kommen.

Empfohlene Zubereitungsmethoden

Dieser Kaffee eignet sich gut für die Zubereitung in der French Press, im Filter, in der Espressokanne, im Siebträger sowie im Kaffeevollautomaten. Jede dieser Methoden bringt die einzigartigen Aromen und den vollen Körper des Kaffees hervorragend zur Geltung.

Brasilien Fazenda Camocim Demeter - Ernte von Kaffeekirschen auf der Fazenda Camocim

Herkunft und Anbau

Der Brasilien Fazenda Camocim Kaffee wird im malerischen Hochland von Espírito Santo in Brasilien angebaut. Die Holz- und Kaffeefarm liegt auf etwa 1200 Metern Höhe und bietet ideale Bedingungen für den Anbau hochwertigen Kaffees. Seit 1999 wird die Fazenda von Henrique Sloper geleitet, der nicht nur als ehemaliger Präsident der Brazil Specialty Coffee Association (BSCA) bekannt ist, sondern auch als Pionier der nachhaltigen Landwirtschaft in Brasilien. Doch diese Haltung findet nicht erst seit dem Anbau von Kaffee statt. Bereits der Großvater von Henrique pflanzte Millionen von Bäumen, noch bevor der Umweltschutz und die Erhaltung natürlicher Räume in Brasilien ernsthaft thematisiert wurden. Hier wird besonderen Wert auf Biodiversität und den Erhalt der natürlichen Ressourcen gelegt.

Nachhaltigkeit und Qualität

Auf der Fazenda Camocim wird biodynamische Landwirtschaft betrieben, ein Ansatz, der weit über die Anforderungen der Bio-Zertifizierung hinausgeht. Diese Methode fördert nicht nur die Gesundheit der Pflanzen, sondern auch die des gesamten Ökosystems. Durch den Verzicht auf synthetische Chemikalien und den Einsatz von natürlichen Präparaten wird eine nachhaltige Produktion gewährleistet. Diese Anbaumethoden sorgen dafür, dass der Kaffee nicht nur gut schmeckt, sondern auch gut für die Umwelt ist.

Nachhaltige Kaffeeproduktion auf der Fazenda Camocim

Ernte und Verarbeitung

Die Ernte erfolgt selektiv und von Hand, wobei nur die reifsten Kaffeekirschen gepflückt werden. Dieser sorgfältige Prozess stellt sicher, dass nur die besten Früchte verarbeitet werden. Nach der Ernte werden die Kirschen schonend in der Sonne getrocknet, um die natürlichen Aromen zu bewahren. Diese Methode der Trocknung trägt maßgeblich zur hohen Qualität des Endprodukts bei.

Warum Demeter und Bio?

Die Demeter- und Bio-Zertifizierungen stehen für die Einhaltung höchster Standards in der nachhaltigen Landwirtschaft. Diese Zertifizierungen gewährleisten, dass bei der Produktion keine synthetischen Pestizide oder Düngemittel verwendet werden und dass die natürlichen Ressourcen geschont werden. Der biodynamische Ansatz berücksichtigt zudem die natürlichen Zyklen und fördert die Harmonie zwischen Menschen und Natur.

Brasilien Fazenda Camocim Demeter - Demeter-zertifizierte Kaffeebohnen von Fazenda Camocim

Philosophie und Engagement

Henrique Sloper ist nicht nur ein erfahrener Kaffeebauer, sondern auch ein engagierter Umweltschützer. Inspiriert von seinem Großvater, der Millionen von Bäumen pflanzte, setzt sich Sloper aktiv für den Schutz und die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen ein. Die Fazenda Camocim verfolgt eine Philosophie, die Exzellenz als Rohstoff und Lebensqualität als Endprodukt sieht.

Anbaumethoden – Biodynamik

Auf der Fazenda Camocim wird die biodynamische Landwirtschaft nach den Prinzipien des Demeter e.V. betrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von speziellen Kompostpräparaten und die Berücksichtigung kosmischer Rhythmen bei der Aussaat und Ernte. Diese Methoden führen zu einer besonderen Vitalität der Pflanzen und fördern die Bodenfruchtbarkeit auf natürliche Weise.

Brasilien Fazenda Camocim Demeter - Sonnengetrocknete Kaffeebohnen der Fazenda Camocim

Zertifizierungen und Auszeichnungen

Die Fazenda Camocim ist nicht nur biozertifiziert, sondern trägt auch das renommierte Demeter-Siegel, das für die Einhaltung strengster biodynamischer Anbaustandards steht. Darüber hinaus wurde die Farm 2017 für ihre exzellenten Microlots beim Cup of Excellence® ausgezeichnet, einer der angesehensten Auszeichnungen in der Kaffeebranche.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Herkunft

Camocim ist eine Holz- und Kaffeefarm in Espírito Santo, Brasilien. Sie liegt auf ca. 1.200 Höhenmetern und umfasst eine bewirtschaftete Fläche von etwa 300 Hektar.

Henrique Sloper, ehemaliger Präsident der ‘Brazil Specialty Coffee Association (BSCA)’, übernahm die Farm von seinem Großvater und baut dort seit dem Jahr 1999 ökologisch Kaffee an. Camocim ist bio und biodynamisch (Demeter) zertifiziert. Henrique und seine Mitstreiter legen alles daran, nachhaltig zu wirtschaften und aktiven Umweltschutz zu betreiben. Deshalb ist die biodynamische Landbewirtschaftung eine Selbstverständlichkeit. Und diese Haltung findet nicht erst seit dem Anbau von Kaffee statt; bereits der Großvater von Henrique pflanzte Millionen von Bäumen, noch bevor der Umweltschutz und die Erhaltung natürlicher Räume in Brasilien ernsthaft thematisiert wurden.

Qualität im Vordergrund Die Anstrengungen, die durch die Betreiber von Camocim und Arbeiter der Farm seit vielen Jahren unternommen werden, zielen insbesondere auf zwei wesentliche Aspekte: die nachhaltigste Art des Kaffeeanbaus und höchste Kaffeequalität. Die Überzeugung dabei lautet, dass sich Qualität und Naturschutz nicht gegenseitig hindern sondern im Gegenteil einander unterstützen.

Camocim versteht sich als Bestandteil der natürlichen Umwelt. Die Anbau- und Herstellungsprozesse sind das Ergebnis des Respekts für die Umwelt und die Zyklen natürlicher Gegebenheiten. Der ergänzende Anspruch an höchste Kaffeequalität geht einher mit einer Philosophie: „Exzellenz ist unser Rohstoff, Lebensqualität das Endprodukt“.

Cup of Excellence® gilt im Vergleich der Qualität von Kaffee weltweit als der führende Wettbewerb. Für Camocim ist der Erfolg bei der Teilnahme ein angestrebtes Ziel.
Die jahrelang in der Art einzigartige und anspruchsvolle Arbeit auf der Farm hat dazu geführt, dass im Jahr 2017 ein Microlot (Parzellenkaffee) im Rahmen des Wettbewerbs ausgezeichnet wurde.

 

Hersteller: Fazenda Camocin
Herkunftsland: Brasilien
Lage: Espirito Santo
Geo-Koordinaten:
Link Googlemaps: Zur Google Maps
Höhe: 1200 Meter
Kaffeefarmer:
Pflanze: Catuai
Verarbeitung: honey-dried / semi-washed/ Trocknung: natural
Erntezeit: Januar - März
LMIV
  • Mikrobielle Eigenschaften: nicht vorhanden.
  • Hinweise zu Lagerung: Kühl (nicht im Kühlschrank lagern, so lang nicht in Vakuum o.ä. verpackt), Trocken, vor Luft und vor Licht geschützt
  • Haltbarkeit: ca. 12 Monate
Nährwertangaben: Röstkaffee ist nicht kennzeichnungspflichtig (EU-VO 1169/2011 Anhang V)
Allergene: Keine Allergene vorhanden (EU-VO 1169/2011 Anhang II)
Gentechnik: nicht vorhanden
Ochratoxin A: < 5 μg/kg (EG-VO 1881/2006 - Anhang - Abschnitt 2.2.4.
Stickstoff: nicht vorhanden
Sensible Verbraucher: Kinder und schwangere Frauen.